Gemeinderat Weinsberg

Kom 2019

Listenplatz 1     Richard Weller

Kaufmann (Stadtrat und Fraktionsvorsitzender), geb. 1957

 

Listenplatz 2     Eberhard Keilbach

Erster Kriminalhauptkommissar a.D. (Stadtrat 1999-2014), geb. 1958

 

Marcel Schmid

Listenplatz 3     Marcel Schmid

Rechtsreferendar, geb. 1992

 

Jessica Bajrami

Listenplatz 4     Jessica Bajrami

Verwaltungsangestellte und Ehrenamtskoordinatorin, geb. 1992

 

Max Hausmann

Listenplatz 5     Max Hausmann

Tiefbaumeister, geb. 1957

 

Thomas Michl

Listenplatz 6     Thomas Michl

Dipl. Verwaltungswissenschaftler, geb. 1975

 

Leon Bajrami

Listenplatz 7     Leon Bajrami

stellv. Logistikleiter, geb. 1964

 

Hannes Dietrich

Listenplatz 8     Hannes Dietrich

Dipl. Betriebswirt (FH), geb. 1949

 

Marc Eßlinger

Listenplatz 9     Marc Eßlinger

Polizeibeamter, geb. 1974

 

Wolfgang Ritter

Listenplatz 10     Wolfgang Ritter

Bankkaufmann i.R., geb. 1951

 

Bernd Zahn

Listenplatz 11     Bernd Zahn

Elektrotechniker, geb. 1968

 

Wolfgang Schwarz

Listenplatz 12     Wolfgang Schwarz - Ortsteil Gellmersbach

techn. Fachwirt, geb. 1967

 

Rita Gold

Listenplatz 13     Rita Gold - Ortsteil Gellmersbach

Gymnasiallehrerin, geb. 1958

 

Udo Gentner

Listenplatz 14     Udo Gentner - Ortsteil Grantschen

Messtechniker, geb. 1964

 

Kevin Balbach

Listenplatz 15     Kevin Balbach - Ortsteil Grantschen

Gesundheits- und Krankenpfleger, geb. 1990

 

So funktioniert der Antrag

vorwärts aktuell

Neues von den Websozis

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden

Counter

Besucher:296816
Heute:25
Online:1