25.09.2017 in Wahlen

Josip Juratovic erneut in den Deutschen Bundestag eingezogen

 

Liebe Genossinnen und Genossen,
Liebe Freundinnen und Freunde,
ich werde erneut als Deine/ Ihre Stimme in den Deutschen Bundestag einziehen. Das Vertrauen der Menschen aus meinem Wahlkreis Heilbronn wird dabei mein Kompass sein für die politische Arbeit in den kommenden vier Jahren, und dafür bedanke ich mich von Herzen.

Mit einem starken Erststimmenergebnis im Wahlkreis Heilbronn von 23,2% ist Juratovic über den Listenplatz 16 der SPD Baden-Württemberg gewählt worden.

24.09.2017 in Wahlen

Bundestagswahl 2017

 

Josip Juratovic,

meine Bitte an Sie:

„Gehen Sie heute wählen. Denn wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur aufwachen.

 

23.09.2017 in Wahlen

Am Samstag, 24.09.2017 ist Bundestagswahl

 

Mehr #Gerechtigkeit wird es nur durch starke #Sozialdemokraten im Deutschen Bundestag geben.

Sie haben die Macht.

Ich bitte Sie, mit beiden Stimmen die SPD zu wählen.

Am wichtigsten aber ist es, am größten Feiertag der Demokratie zur #Wahl zu gehen. Denn wer in der Demokratie schläft, der wird in der Diktatur aufwachen. Es würde mich freuen, mit Ihrer Unterstützung auch in Zukunft Ihre Stimme in Berlin zu sein.

So funktioniert der Antrag

vorwärts aktuell

Neues von den Websozis

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden

Counter

Besucher:296816
Heute:29
Online:1