Aktuell - EU-Subventionen für neue britische Atomkraftwerke?

Veröffentlicht am 04.02.2015 in Aktuelles

Die britische Regierung will neue Atomkraftwerde bauen und dafür EU-Mittel beantragen. Die allgemeine Empörung ist groß.

Wir fragen uns, was die die Bundesregierung macht?

Weiter unter "Mehr"

Showdown um AKW-Neubau

Deutschland verabschiedet sich von der Atomkraft. Großbritannien hingegen setzt weiter auf die Risiko-Technologie und will den Bau eines neuen AKW ermöglichen. Die EU-Kommission drückt ein Auge zu – und muss sich auf eine Klage-Flut gefasst machen.

Die deutsche Regierung hingegen will mit Rücksicht auf Großbritannien nicht gegen die Subventionen für Hinkley Point C vorgehen. Die Opposition im Bundestag kritisiert dies scharf: „Wir setzen darauf, dass sich die deutschen Energieversorgungsunternehmen, anders als die Bundesregierung, gegen die unverständliche Entscheidung der EU-Kommission stellen und klagen“, erklärten die grünen Energie-Experten Sylvia Kotting-Uhl und Oliver Krischer.  Sie ergänzten: „Es passt in das Bild der großen Koalition: In Deutschland die erneuerbaren Energien ausbremsen und international nichts gegen den Ausbau von Atomkraft zu unternehmen.“

Wir fordern die SPD im Bundestag auf. sich gegen diesen Missbrauch von Subventionen auszusprechen.

 

vorwärts aktuell

Neues von den Websozis

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden

Counter

Besucher:296816
Heute:15
Online:1