Leni Breymaier neue Landesvorsitzende

Veröffentlicht am 25.10.2016 in Wahlen

 

 

Leni Breymaier wurde auf dem Parteitag in Heilbronn am Samstag mit 85 Prozent zur neuen Landesvorsitzenden der SPD Baden-Württemberg gewählt. Luisa Boos ist neue Generalsekretärin. Frederick Brütting, Lars Castellucci, Hilde Mattheis und Gabi Rolland sind die vier stellvertretenden Vorsitzenden. Schatzmeister Karl-Ulrich Templ wurde in seinem Amt bestätigt.

Ebenso wurden die 20 Beisitzerinnen und Beisitzer im Landesvorstand gewählt: Katrin Altpeter, Michael Beck, Julien Bender, Lothar Binding, Isabel Cademartori, Daniela Harsch, Markus Herrera-Torrez,  Jasmina Hostert,  Rebecca Hummel, Macit Karaahmetoglu, Stella Kirgiane-Efremidis, Dorothea Kliche-Behnke, Udo Lutz, Parsa Mavi, Hermann-Josef Pelgrim, René Repasi, Rita Schwarzelühr-Sutter, Fabienne Vesper, Viviana Weschenmoser, Roman Zitzelsberger.

 

So funktioniert der Antrag

vorwärts aktuell

Neues von den Websozis

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden

Counter

Besucher:296816
Heute:40
Online:1