Herzlich willkommen bei Ihrer SPD in Weinsberg

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

schön, dass Sie an unserer Arbeit Interesse haben.

Wer mitgestalten will, findet bei uns ein offenes Ohr und ein schlagkräftiges Team. Deshalb freuen wir uns über Ihr Interesse an der SPD und laden Sie ein, unsere Veranstaltungen zu besuchen, deren Termine wir regelmäßig auf unserer Homepage ankündigen. Informieren Sie sich über unseren Ortsverein und unsere politische Arbeit. Und sollte Sie einmal irgendwo der Schuh drücken, wenden Sie sich an uns- wir helfen Ihnen gerne weiter. Ich wünsche Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten!

Herzlichst, Ihr Wolfgang Schwarz

 

11.04.2019 in Topartikel Kommunalpolitik

Kandidatenliste der SPD Weinsberg für die Kommunalwahl 2019

 

Kandidatenliste der SPD Weinsberg für die Kommunalwahl 2019

Die SPD Weinsberg hat in ihrer Nominierungsversammlung Ende Februar die Kandidaten für die kommende  Gemeinderats- und Ortschaftsratswahl bestimmt.

Stadträtin Fabienne Ludwig und Stadtrat Gerhard Massa treten nicht mehr an.

Unter dem Motto „Wir für Weinsberg“ stellen sich 19 engagierte Weinsbergerinnen und Weinsberger zur Wahl:

Kernstadt Weinsberg:

Richard Weller, Kaufmann (Stadtrat und Fraktionsvorsitzender),

Eberhard Keilbach, Erster Kriminalhauptkommissar a.D. (Stadtrat 1999-2014),

Marcel Schmid, Rechtsreferendar,

Jessica Bajrami, Verwaltungsangestellte und Ehrenamtskoordinatorin,

Max Hausmann, Tiefbaumeister,

Thomas Michl, Dipl. Verwaltungswissenschaftler,

Leon Bajrami, Stellv. Logistikleiter,

Hannes Dietrich, Dipl. Betriebswirt (FH),

Marc Eßlinger, Polizeibeamter,

Wolfgang Ritter, Bankkaufmann i.R.,

Bernd Zahn, Elektrotechniker.

Ortsteil Gellmersbach

Wolfgang Schwarz, Techn. Fachwirt

Rita Gold, Gymnasiallehrerin

Ortsteil Grantschen

Udo Gentner, Messtechniker

Kevin Balbach, Gesundheits- und Krankenpfleger

Die Kandidaten für die Ortschaftsratswahl sind:

für Gellmersbach

Wolfgang Schwarz, Techn. Fachwirt

Rita Gold, Gymnasiallehrerin

für Grantschen

Rita Höpfer, Sport- und Gymnastiklehrerin, Bewegungstherapeutin

Kevin Balbach, Gesundheits- und Krankenpfleger

Udo Gentner, Messtechniker

Ronald Baumgart,  Dipl. Bankbetriebswirt

Nicola Di Maggio, Fachwirt Groß- und Außenhandel

Veronika Betz, kaufm. Angestellte

15.05.2019 in Wahlen

Infostand zur Kommunal- und Europawahl 2019

 

Infostand zur Kommunal- und Europawahl 2019 am Costigliole-Platz (auf dem Wochenmarkt) am Samstag, den 18.05.2019; 08.00 Uhr bis 11.00 Uhr in Weinsberg.

11.04.2019 in Veranstaltungen

Auf einen Wein mit Gall… in Weinsberg

 

Am Freitag, dem 10. Mai findet der nächste Termin in der Reihe „Auf einen Wein mit Gall“ in Weinsberg statt. Ab 18.30 Uhr bietet Reinhold Gall MdL in ungezwungenem Rahmen allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bei einem Glas Wein über die aktuellen Themen der Land- und Kommunalpolitik zu sprechen. Die Veranstaltung findet in der Vinothek Weinsberg, Seufferheldstr. 14, 74189 Weinsberg statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

So funktioniert der Antrag

vorwärts aktuell

Neues von den Websozis

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

Ein Service von websozis.info

Mitglied werden

Counter

Besucher:296816
Heute:105
Online:2